Seelenbegegnung

Zur Zeit häufen sich wieder Anfragen zu Seelenbegegnungen, heute alleine bekam ich vier Anfragen. Viel Verzweiflung, Angst und Panik wird dadurch ausgelöst. Das hat mich wieder an meine Zeit erinnert..... Ich kenne das alles, niemals werde ich diese Zeit vergessen, ich war damals nicht mehr ich selbst, mein ganze Leben drehte sich um diese Begegnung. Ich war völlig ausgenockt, konnte nicht mehr klar denken..... Damals dachte ich, ich sterbe, dieser Schmerz war kaum auszuhalten.

Seelenbegegnung - was ist das eigentlich? Immer wieder hört man die Begriffe Seelenverwandter, Seelenpartner, Dualseele, Zwillingseele und was es da noch so alles gibt. Ich möchte jetzt nicht genauer auf die Begriffe eingehen, da es für mich nur eine Erklärung für etwas ist das man nicht in Worte fassen kann. Denn eine Seelenbegegnung ist immer ein überwältigendes Erlebnis - man erkennt sich wieder, ist sich vertraut obwohl man sich eigentlich nicht kennt.... und manchmal verändert isch alles dadurch.

Auch ich kenne solche Begegnungen. Das erste Mal ist es mir vor 11 Jahren passiert. Ich war zutiefst überwältigt davon, mein Leben geriet aus den Fugen - denn wie so viele verwechselte ich diese Begegnung mit einer Beziehung, nur dieser Mann musste es sein, denn so etwas dachte ich damals, erlebst du nie wieder. Und es begann eine sehr schwere Zeit für mich. Eine Zeit die aus Bangen, Hoffen, Sehnen, Warten und vielen Tränen und Warums bestand.

Aber ich habe auch unendlich viel dadurch gelernt - und nur dafür war diese Begegnung bestimmt, aber das weiß ich erst heute, um zu lernen, um zu wachsen und um meinen Weg zu gehen. Ich habe gelernt, dass eine Beziehung die aus Liebe, Vertrauen und Achtung besteht nur dann möglich ist, wenn sie frei ist. Wenn ich das was mir fehlt nicht im anderen suche, wenn ich mich nicht abhängig von einem anderen Menschen mache. Das gelingt aber nur wenn ich selbst alles in mir trage, wenn ich die Liebe, das Glück, das mir der andere gibt schon selbst in mir habe. Wenn mein Leben glücklich, erfüllt von Liebe ist und ich alleine mit mir zufrieden sein kann - erst dann bin ich wirklich bereit für eine freie Liebe die nicht aus Angst vor Verlust besteht, sondern eine Ergänzung, eine Bereicherung ist.

Das ist kein leichter Weg, aber ein lohnender. Und ich denke dafür sind Seelenbegegnungen da, um uns zu uns selbst zu führen. Und erst wenn beide diesen Weg gegangen sind, dann kann vielleicht ein gemeinsamer Weg daraus entstehen. Manchmal mit dem Seelenpartner gemeinsam, manchmal mit einem neuen Partner. Denn auch wenn man sich nie wieder einen anderen Partner an seiner Seite vorstellen kann, ist es doch eingetreten. Ich bin wieder einer Seele begegnet, die den gelichen Weg wie ich gegangen ist, auch wir sind seelenverwandt und gehen nun schon seit einigen Jahren einen gemeinsamen Weg.

Dennoch bin ich unendlich dankbar für meine erste Seelenbegegnung, auch für die Schmerzen, denn ohne diese Schmerzen wäre ichniemals da wo ich heute bin und dieser Mensch wird auch immer einen besonderen Platz in meinem Herzen einnehmen.

Für mich ist inzwischen klar, dass jede Seelenbegegnung, egal wie man sie jetzt nennt, immer nur ein Weg zu mir selbst ist, sobald ich das erkannt habe steht mir alles offen. Denn erst wenn ich etwas nicht mehr brauche, wenn ich nichts mehr erwarte - dann können sich Türen öffnen. Heute bin ich einer der glücklichsten Menschen auf dieser Erde, denn Glück besteht für mich aus vielen kleinen Momenten, und ich habe mich für das Leben entschieden, und das macht mich glücklich.